«Es ist ein fantastisches Gefühl» – ein Rundgang über den neuen FHNW Campus Muttenz

Das Büro Pool Architekten hat den neuen FHNW Campus Muttenz entworfen. Damit schliesst sich ein Kreis, denn einer der beiden verantwortlichen Architekten studierte einst selbst an der Vorgängerinstitution der FHNW. 

David Leuthold und Andreas Sonderegger von Pool Architekten aus Zürich sind die federführenden Architekten des FHNW Campus Muttenz. Für Leuthold war der Auftrag etwas Besonderes, wie er im Video erklärt, hat er doch selbst seinerzeit an der Vorgängerinstitution der FHNW sein Architekturstudium absolviert. Die Fachhochschule Nordwestschweiz hatte 2011 einen Wettbewerb ausgeschrieben, den Pool Architekten gewannen.

Sieben Jahre lang arbeiteten mehr als 4000 Menschen an dem Bau, der die Anforderungen von Minergie-P erfüllt. Der Kubuk – wie der Arbeitstitel der Architekten lautete – ist mit zwölf Obergeschossen 64.5 Meter hoch, 64.5 Meter lang und 72 Meter breit. Mit Büros, Labors, Unterrichts- und Nebenräumen bietet das Gebäude Platz für rund 840 Mitarbeitende und 4000 Studierende.

Der Campus konnte termingerecht fertiggestellt werden – Mitte September startete das Semester, Ende Oktober erfolgte in einer feierlichen Veranstaltung die offizielle Übergabe durch den Kanton Basel-Landschaft an die FHNW. An der fulminanten Einweihungsfeier nahm auch Bundesrat Johann Schneider-Amman teil.